Banner: Sierscheid aus der Luft

 

Maibaumabbaufest 2016

22.07.2016


Besonders ansehnlich sieht er nach all dem diesjährigen Regen wirklich nicht mehr aus, der Sierscheider Maibaum. Aber er hat seine Schuldigkeit redlich getan und darf jetzt zur Ruhe gebettet werden.


Ein armseliger Abklatsch einstiger Herrlichkeit. Vergleiche: Maifest 2016


Der Henker des Baums steht schon in traditioneller Maske bereit, seine Aufgabe zu erüllen.



Mit professioneller Kaltblütigkeit wird der erste Schnitt gesetzt.


Mit dem richtigen Werkzeug und purem Willen wird der Maibaum in die Knie gezwungen.


Gemeinsam gelingt das schwierige Unterfangen.


Und endlich liegt er.


Die allgemeine Erleichterung ist groß.


Fachmännisch wird der Fall des Maibaums analysiert und bewertet.


Doch das Interesse an diesem epochalen Ereignis ist nicht bei jedem Besucher gleich groß.


Jetzt noch die Reste beseitigen.



Der nächste Winter kommt bestimmt und der ehemalige Maibaum darf auf eine weitere Verwendung hoffen.



Anschließend folgte der gesellige Teil der Veranstaltung und im Gedenken an das gefallene Symbol des Dorfstolzes wurde manches Bier getrunken.




Selbstverständlich, wie sich das in der hohen Eifel geziemt, wurden mannigfaltige Köstlichkeiten zu deftigem Grillgut gereicht.



Die Stimmung war sehr gut, was angesichts des genossenen leiblichen Wohls kaum zu verwundern vermag.


Die eine oder andere Anekdote wechselte den Besitzer...


... während die Kleinsten die ganze Chose verschliefen.





Auch die Dorfjugend war vertreten. (Um Missverständnisse zu vermeiden: Bild oben: Mitte, in den beiden folgenden Bildern: Links).




Fazit: Ein rundum gelungener Abend, was vielleicht nur der Maibaum anders sehen mag.


Zurück zur Seite "Dorfgemeinschaft"